ANIMI VOX

Mitreißender Indie-Rock entsteht aus den Federn der vier jungen Männer, die in ihren
englischen Texten die Poesie vom Aufbruch ins Neue thematisieren.
Die alte Fischerstadt Minden als Heimat der Band, ist die Verbindung von Stadt und Natur.
So klingt auch ANIMI VOX, inspiriert durch das Erschaffene und dem Unangetasteten.
Rundum gesagt: Eine charmant-ehrliche Band!
Zieht eure Tanzschuhe an und besucht ANIMI VOX bei ihrem nächsten Konzert!

GESCHICHTE
Gegründet hat sich ANIMI VOX 2008 unter anderem Bandnamen in Frankreich. Bei einem gemeinsamen
Urlaub fanden Lennart, Tim und Vincent als Freunde musikalisch zusammen. In den folgenden Jahren
gaben sie Konzerte in ihrer Heimatstadt Minden. Im Dezember 2011 kam Fabian als zweiter Gitarrist und
somit auch der musikalische Wandel in die Band. Nach mehreren kleineren und größeren Auftritten
veränderte sich die Musik dahingehend, dass ein neuer Name hermusste. So entschieden die Vier sich
ab 2013 ANIMI VOX zu nennen. Der lateinische Bandname heißt auf Deutsch unter anderem so viel wie
Stimme des Herzens oder Stimme des Lebens.
Ihre Debüt-Single „Falling Stars“ nahmen sie im Frühling 2013 im Ducklake-Studio in Ostfriesland auf. Im März gewannen sie den Waldmeister-Bandcontest im Stereo Bielefeld. Im Oktober 2013 folgte die Veröffentlichung des Albums „FALLING STARS“ und das Musik-Video zur gleichnamigen Single auf Youtube. Krönung dieses Konzertjahres war der Support für die britische Band „TTNG“ aus Oxford. Die Distanz von der Heimatstadt Minden und dem Probenraum nach Berlin, Oldenburg, Osnabrück und Pecs (Ungarn) hält die Vier nicht von ihrem musikalischen Werdegang ab. Lennart, Vincent, Fabian und Tim studieren, stehen aber in ständigem Kontakt und treffen sich so oft wie es geht. Im Dezember 2013 veröffentlichten sie ein Video von der Live Session zum Song „Babylon“ im Watt Matters Studio Bielefeld. Im Sommer 2014 spielten ANIMI VOX auf mehreren Festivals in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Die Höhepunkte waren die Opener-Slots bei der „Sun Swing Pool Party“ in Harsewinkel mit Headliner „Will and the People“ aus London und bei den „Parklichtern“ im Kurpark Bad Oeynhausen mit Miss Platnum, Weekend und CRO. 2015 und 2016 tourten ANIMI VOX durch Deutschland und waren unteranderem in Köln, Hamburg, Verl, Emden, Kiel und Berlin. Das Festival Highlight war 2016 das Lunatic Festival in Lüneburg Opener-Slot auf der Hauptbühne neben Hundreds, Abby und Großstadtgeflüster. Im Oktober 2016 drehten ANIMI VOX komplett in Eigenregie eine LIVESESSION und veröffentlichen so Musikvideos zu den Songs „My Place“, „Black turns to gold“ und „Side by Side“.

Momentan arbeiten Lennart, Vincent, Fabian und Tim im Ducklake-Tonstudio in Ostfreisland an ihrer zweiten EP, welche sie 2017 veröffentlich möchten.

 

www.animivox.de